Optimierte Mischungen und Master für digitale Distribution

Immer mehr Menschen konsumieren Musik in rein digitaler Form über ihre Smartphones, Tablets und Notebooks. Dies geschieht mit Programmen oder Apps mit der eigenen Musiksammlung (meist in Form von mp3) oder direkt über Streamingdienste wie Spotify oder Plattformen wie Soundcloud. Auch Youtube ist zu einer wichtigen Musikdatenbank geworden.

Wichtig an dieser Entwicklung ist die immer häufiger gewordene Anwendung von Normalisierungsalgorithmen. Egal ob Abspielgeräte, Programme und Apps oder die verschiedenen Webangebote: sehr häufig wird die Laustärke so angepasst, dass eine mehr oder weniger kohärente Lautstärke gewährleistet wird. Zwischen verschiedenen Stücken muss nicht mehr über den Volume-Regler nachgeregelt werden.

Weiterlesen

Wieder zurück im Lande nach Ukraine-Tournee

stefan_dnipro_live

In Aktion in Dnipropetrowsk

Vom 17.10 bis zum 25.10, war ich gemeinsam mit Zweierpasch auf Tournee in der Ukraine. Eingeladen wurden wir vom Goethe-Institut und dem Institut Français in Kiew. Zusammen mit zwei ukrainischen Musiker, haben wir ein Set erarbeitet und in den Städten Charkiw, Dnipropetrowsk und zuletzt in Kiew Konzerte gespielte. Eine höchst spannende und bewegende Reise in einem Land, das leider von einer schweren Krise gebeutelt ist. Weitere Eindrücke findet ihr hier und in diesem Interview mit dem Goethe-Institut.

Turbulenzen

Für alle, die mit überbordender Fusion-Disko-Funk-Superhelden-Instrumentalmusik etwas anfangen können, gibt es jetzt das lezte Khandroma Album Turbulenzen in voller Länge auf Soundcloud zu hören.

Märchenprojekt „RA(P)CONTE“

Gemeinsam mit Zweierpasch/Double Deux und Khandroma entwickeln wir ein musikalisches Märchenprojekt. Dabei geht es darum, fünf Märchen als deutsch-französische HipHop-Stücke auszuarbeiten, um diese im Fremdsprachenunterricht zu nutzen.

Der offizielle Beginn des Projekts war der 18.08. Nun hatten wir die erste Probe- und Aufnahmesession am vergangenen Wochenende. Aufgenommen wurden die Grundspuren von zwei Stücken. Die nächsten Sessions stehen schon an!

Mehr Infos zu dem Projekt und den verschiedenen Förderern findet ihr hier