Neues von Khandroma

Anfang April haben wir die Aufnahmen zu unserem nächsten Album begonnen. Bass, Schlagzeug und Piano wurden gemeinsam in einer harten Woche eingespielt – jetzt müssen noch Saxophone und Gitarre nachträglich aufgenommen werden.
Bis es was neues zu hören gibt erst mal ein Video von unserem Auftritt beim Forum Jazz Merzhausen im Februar.

Stockmusic Produktion

Seit einiger Zeit produziere ich Stockmusic für Film und Videoprojekte. Derzeit kann die Musik über verschiedene Onlineplatformen linzensiert werden.

Eine kleine Auswahl gibt es hier:

Ich habe mit dem Pseudonym „RH Music“ begonnen, da ich aber potentielle Konflikte mit anderen, die ähnliche Namen verwenden vermeiden will, mache ich ab sofort unter dem Label „Harth Music“ weiter.

Langfristig ist auch eine eigene Seite geplant, wo die Musik direkt lizensiert werden kann.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Khandroma bei der Eröffnung des Forum Jazz Merzhausen

Wir freuen uns dieses Jahr mit einem besonderen Konzert zu beginnen: Wir Eröffnen das neue Forum Jazz in Merzhausen. Der Verein Forum Jazz hatte bereits im letzten Jahr das ECM-Festival organisiert, bei dem u. a. Nik Bärtsch aufgetreten ist. Mehr zur neuen Location und dem Verein findet ihr hier.

Um auf das Konzert heute Abend einzustimmen, noch ein Video von unserem Auftritt im „Schon Schön“ in Mainz.

Optimierte Mischungen und Master für digitale Distribution

Immer mehr Menschen konsumieren Musik in rein digitaler Form über ihre Smartphones, Tablets und Notebooks. Dies geschieht mit Programmen oder Apps mit der eigenen Musiksammlung (meist in Form von mp3) oder direkt über Streamingdienste wie Spotify oder Plattformen wie Soundcloud. Auch Youtube ist zu einer wichtigen Musikdatenbank geworden.

Wichtig an dieser Entwicklung ist die immer häufiger gewordene Anwendung von Normalisierungsalgorithmen. Egal ob Abspielgeräte, Programme und Apps oder die verschiedenen Webangebote: sehr häufig wird die Laustärke so angepasst, dass eine mehr oder weniger kohärente Lautstärke gewährleistet wird. Zwischen verschiedenen Stücken muss nicht mehr über den Volume-Regler nachgeregelt werden.

Weiterlesen