Sättigung Teil 2 – Lieber nicht mit dem Kopf durch die Wand

Im letzten Beitrag über Sättigung, habe ich dargestellt wie durch hinzufügen verschiedener Obertöne ein Signal angereichert werden kann. Dabei zeigte sich, dass klangliche Unterschiede auf die Art der hinzugefügten Obertöne (gerade oder ungerade Harmonische) zurückzuführen sind. Ergänzend zum letzten Beitrag, soll es nun um Oversampling im Zusammenhang mit der Anwendung von Sättigung gehen. Weiterlesen